Haftpflichtversicherung

Die Private Haftpflichtversicherung stellt eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt dar. Mit dieser Versicherung können Sie sich vor Schadenersatzansprüchen schützen.Stellen Sie sich vor: Ihr Kind spielt auf der Straße Ball und wirft dabei ein Fenster ein oder Sie als Eigenheimbesitzer vergessen im Winter die Gehwege Ihres Grundstückes zu beräumen und ein Fußgänger kommt dadurch zu Schaden. Beispiele derart gibt es genügend! Geregelt sind solche Schadenersatzansprüche in § 823 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).

Das BGB begrenzt die Haftung nicht. Das heißt, Sie haften unbeschränkt mit Ihrem gesamten Eigentum, und das kann manchmal sogar ein Leben lang der Fall sein.

eingeschlagene Fenster und Türen oder andere Glasartikel
Brandlöcher
Wasserschäden
als Fußgänger oder Radfahrer verursachte Verkehrsunfälle

Bei dem versicherten Personenkreis handelt es sich um den Ehepartner, den Lebensgefährten, wenn er im gleichen Haushalt lebt und außerdem in dem Versicherungsschein namentlich erwähnt ist. Darüber hinaus sind die Kinder des Versicherungsnehmers, solange diese minderjährig sind oder volljährig, aber unverheiratet und außerdem noch eine Berufsausbildung oder aber Studium absolvieren, mitversichert . Außerdem sind auch alle in dem Haushalt beschäftigten Personen versichert. Allerdings sind Kinder unter 7 Jahren für die von ihnen verursachten Schäden grundsätzlich nicht haftbar zu machen. Der Geschädigte kann demnach seinen Schaden nicht geltend machen, es sei denn, er kann den Nachweis erbringen, dass die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.

Für Hausbesitzer ist interessant, dass die Privathaftpflicht alle Ansprüche Dritter abdeckt, wie Sie z. B. bei einem Unfall im oder vor dem Haus entstehen können. Voraussetzung ist hier, dass der Eigentümer das Haus selbst nutzt.

Kontaktformular

*